Der Anabolika und Steroid Info und News Blog

Juni 10, 2010

GeneScience von Opfer verklagt

Filed under: Anabolika — Schlagwörter: , , , , , — steroidinformation @ 9:08 am

Kurios: Die Eltern von Amana Jo Earhart-Savell, die von einem Bodybuilder erschossen wurde, verklagen nun Lei Jin und GeneScience, den Chef und Hersteller vom bekannten Wachstumshormon-Präparat Jintropin.

Die Eltern sagen aus, dass David Jacobs ihre Tochter absichtlich getötet habe und dies das Ergebnis von „Roid Rage“ gewesen wäre, also eine angeblich durch Steroide verursachte aggressive Verhaltensstörung. David Jacobs nahm unter anderem Jintropin von GeneScience.

Ephedrin kaufen

„David Jacobs wurde bereits früher für den Verkauf von anabolen Steroiden schuldig gesprochen“ so der Anwalt der Eltern. „Der Angeklagte wußte um die Gefahr, die von seinen Produkten (Jintropin) ausgeht, unter anderem der Gefahr von Roid Rage. Der Angeklagte hat nur in seinen Interessen und entgegen seinem Wissen um Rechte und die Gesundheit anderer gehandelt! GeneScience ist in die Herstellung sowie den Export und Vertrieb von Wachstumshormon unter dem Markennamen GenLei Jintropin sowie anaboler Steroide verwickelt. GeneScience nutze das Internet, um Jintropin in die USA und andere Länder der Welt zum illegalen Gebrauch im Bodybuilding zu exportieren.“

Die Eltern fordern, dass dem Angeklagten die Lizenz zum Vertrieb seiner Produkte entzogen wird.

Meine Meinung zum Thema: Natürlich ist es verständlich, dass die Eltern einen großen Schmerz durch den tragischen Verlust ihrer Tochter empfinden, dennoch machen sie einen großen Fehler, wenn sie den Hersteller eine Medikaments, das angeblich für das Ausrasten des Konsumenten und späteren Mörder ihrer Tochter, zur Verantwortung ziehen wollen. Zum einen gibt es keine wissenschaftlichen Beweise für „Roid Rage“, zum anderen ist Wachstumshormon nicht ein einziges Mal mit aggressivem Verhalten, Wesenveränderungen oder psychischen Unregelmäßigkeiten in Verbindung gebracht worden. Die Anklage ist zu vergleichen mit einem Ankläger, der einen Bierhersteller dafür verantwortlich machen will, dass ein betrunkener Fahrer die eigene Tochter zu Tode gefahren hat.

Advertisements

Juni 2, 2008

Jintropin – Noch da oder nicht?

Filed under: Anabolika — Schlagwörter: , , , , , , — steroidinformation @ 9:58 pm

Eine Frage, die in vielen Bodybuilding- und Anabolika-Foren umhergeistert ist die, ob Jintropin noch hergestellt wird oder nicht. Als normale User getarnte Dealer, die ihre billigen Jintropin-Fälschungen an den Mann bringen möchten, antworten natürlich mit ja. Ebenso bekannte Foren-Gurus. Doch leider gibt es auch viele Stimmen, die Jintropin als nicht mehr existent abstempeln, was doch recht verwirrend ist.

Um die Wahrheit zu erfahren, ist es natürlich sehr von Vorteil, sich dort zu informieren, wo man die Wahrheit auch bekommt: hier 🙂

Aktueller Stand der Dinge ist folgender: Jintropin wird nicht hergestellt, allerdings nur für das Inland. Verpackungen und Beilagezettel in Englisch gibts nicht mehr, ebenso wenig Lösungsmittel im Kit. Wer das nicht glaubt, dem wird das Abchecken der offiziellen GenSci-Seite empfohlen.

20.06.08 – Aktuelles rund um Jintropin: Auf Druck der amerikanischen Behörden hat China GenSci die Lizenz zur Herstellung von Jintropin entzogen. Die Amis sind der Auffassung, dass u.a. GenSci dafür verantwortlich wäre, dass der amerikanischen Anabolika-Schwarzmarkt in den letzten Jahren so sehr gewachsen wäre. Die Chinesen kontern hierauf mit der einzig richtigen Aussage, dass es eher die Schuld der Amis wäre, weil die nicht dazu in der Lage sind, in ihrem Land für Recht und Ordnung zu sorgen.

Mai 26, 2008

Diamondtropin oder wie man Leute verarscht :)

Filed under: Anabolika — Schlagwörter: , , , , , , — steroidinformation @ 11:53 pm

Wow! Ein neues und ultra cooles Wachstumshormon-Präparat ist auf dem Markt: Diamondtropin! Funky Verpackung, schnittiges Design und hipper Brandname! nachdem Jins (Jintropin) nach dem harten Durchgreifen der chinesischen Regierung dank der Olympischen Spiele erstmal weitestgehend aus den Lagern der Dealer verschwunden sind, nutzen viele Untergrundlaboratorien die Gunst der Stunde und werfen immer neue Wachstumshormon-Präparate auf den Markt. Natürliches alles 191aa-Wachs und von bester Qualität. Dass 99% davon eigentlich billige Bulkware aus ein paar Zeilen zuvor genanntem Land sind, schnell mal mit einem eigenen Label versehen, wissen nur die wenigsten Käufer.

Und die Verkäufer tun natürlich auch alles dafür, dass diese es nicht erfahren. Warum auch, kommen doch nur unangenehme Fragen bei herum. Eine davon könnte beispielsweise wie folgt lauten: „Warum verkaufst Du mir billige Blue Tops, die im Einkauf nicht mehr als 1,50 US Dollar pro I.E. (Internationale Einheit) kosten für 4 Euro?“ Die Antwort des Dealers: *Schallendes Gelächter* „Weil der Wachstumshormon-Markt halt immer kleiner wird und entsprechend höhere Preise verlangt werden können, Du Wurm!“ Dumm nur für die Verkäufer: Aus Indien kommt derzeit kilogrammweise hochwertiges Wachstumshormon ins gelobte Land.

Und bis dahin kann eine 10 I.E. Ampulle Blue Tops, die in Wahrheit oftmals nur 4-8 I.E. enthalten, auch gerne mal 40 Euro oder mehr kosten 🙂

November 28, 2007

Chinesische Blue Tops vor dem Aus?

Filed under: Anabolika — Schlagwörter: , , , , , — steroidinformation @ 11:33 pm

Nachdem auf Druck der USA die Richtlinien zur Herstellung und zum Verkauf pharmazeutischer Grundstoffe, wie z.B. anabole/androgen Steroide und Wachstumshormon, etwas gestrafft wurden, gibt es nun den Passa de Muerte für nicht registrierte Firmen, von denen es in China doch eine Menge zu geben scheint. Erster Betroffener ist der Hersteller der weltweit beliebten Blue Tops – Wachstumshormon zum Dumpingpreis, das oft mit einer 191-aa-Struktur beworben wird. Das Patent hierfür liegt aber bei GenSci, dem Hersteller von Jintropin, sodass hier doch Zweifel angebracht sind.

Die Konsequenz aus all dem? Der Hersteller der Blue Tops wird sich allen Prognosen zufolge in den Untergrund absetzen und dort lustig weiterproduzieren, was für den Konsumenten noch weniger Sicherheit in Bezug darauf bedeutet, was er sich letzten Endes injiziert. Na, wenn das mal keine erfreulichen Nachrichten sind 🙂

Bloggen auf WordPress.com.