Der Anabolika und Steroid Info und News Blog

Juli 17, 2008

Dopende Sportler beleidigen unsere Intelligenz

Filed under: Anabolika — Schlagwörter: , , , , , , — steroidinformation @ 10:23 pm

Wenn Sportler des Dopings überführt werden, sind ja zumeist die kuriosesten Ausreden an der Tagesordnung. Man habe die Zahnpasta des Überführten mit Anabolika verseucht, ein natürliches Supplement wäre mit Anabolika konterminiert gewesen oder Aliens haben die Dopingsubstanz nachts im Schlaf injiziert. Ist ja alles nicht so wild. Was aber mehr als ärgerlich ist, sind des Dopings überführte Athleten, die sich dann aus der Affaire ziehen wollen, in dem sie die Intelligenz der Überführer beleidigen.

Jüngstes Beispiel: der Hürdenläufer Simon Vroemen, der des Dopings mit dem Anabolikum Methandienon (Dianabol) überführt wurde. Herr Vroemen weiß natürlich nicht, wie das Methandienon in seinen Körper gekommen ist. Warum sollte er auch mit Methandienon dopen – Dianabol sei ja schließlich ein Anabolikum ausschließlich für Bodybuilder, das zur schnellen Zunahme von Muskelmasse und zu keiner nenneswerten Kraftsteigerung führen würde, was ihm als Hürdenläufer eventuell einen Vorteil verschaffen könnte. Und überhaupt, Methandienon sei 9 Monate nachweisbar und kein auf Doping getester Athlet würde sich einem solch hohen Risiko aussetzen.

Blöd nur, dass Methandienon doch zu erheblichen Kraftsteigerungen führt, man den Muskelzuwachs mit der Ernährung und dem Training steuern kann und die Metaboliten von Methandienon maximal 1 bis 2 Wochen und nicht 9 Monate nachweisbar sind. Dumm gelaufen für den Herrn Vroemen, der nun wohl doch noch auf die Geschichte mit den Aliens zurückgreifen muss 🙂

Mai 17, 2008

Das BALCO Doping für Sprinter

Filed under: Anabolika — Schlagwörter: , , , , , , , , , — steroidinformation @ 7:27 pm

In einem Brief an den britischen Sprinter Dwain Chambers offenbart der ehemalige Kopf von BALCO, Victor Conte, das typische Doping-Programm für Sprinter. Benutzt werden vorrangig sieben unterschiedliche Substanzen und dies speziell in der Off Season, wenn das schwerste Training ansteht.

1. THG (Tetrahydrogestrinon)
Das ehemals nicht nachweisbare Designersteroid THG, welches speziell von BALCO zum nicht nachweisbaren Doping entwickelt worden ist, wird nur zweimal wöchentlich verwendet und zwar an den beiden schwersten Krafttrainingstagen, um die Regeneration und Heilung zu beschleunigen. Jeweils 30 IU wurden dabei morgens unter die Zunge geträufelt. Nach drei Wochen der Anwendung folgte eine Woche Pause.

2. Wachstumshormon (STH / Somatropin)
Jeweils 4,5 IU dreimal wöchentlich vor dem Schlafengehen verabreicht, sollten die Erholung fördern.

3. Testosteron-/Epitestosteron-Creme
Eine spezielle Creme mit den Inhaltsstoffen Testosteron und Epitestosteron wurde zweimal wöchentlich in einer Dosierung von jeweils 50mg Testosteron und 2,5mg Epitestosteron (20:1 Verhältnis) in die Unterarme einmassiert. Hierdurch sollte zum einen die durch die THG Gabe verursachte Unterdrückung der körpereigenen Testosteronproduktion ausgeglichen und zum anderen die Erholung beschleunigt werden. 3 Wochen on, 1 Woche off.

4. EPO (Erytropoietin)
EPO wurde dreimal pro Woche in den ersten beiden Wochen eines Cycles benutzt. Jeweils 4000 IU sollten die Sauerstoffversorgung des Bluts und damit die Ausdauerleistung verbessern.

5. Insulin
Jeweils 3 IU Insulin wurden nach dem Training zusammen mit 30g Dextrose, 30g Whey-Protein und 3g Creatin verabreicht. Sinn und Zweck ist hier primär die schnellere Regeneration nach dem Training.

6. Modafinil
Modafinil erhöht die Aufmerksamkeit und die Wachheit und wurde speziell vor einem Wettkampf in einer Dosierung von 200mg eingenommen.

7. T3 (Liothyronin)
Das synthetische Schilddrüsenhormon sollte in einer Dosierung von 50mcg eine Stunde vor einem Wettkampf eingenommen den Stoffwechsel und die Schnelligkeit erhöhen.

Auffallend an diesem Dopingplan sind die doch recht geringen Dosierungen, die verwendet wurden. Das lässt gängige Internetforen-User, die sich wöchentlich 1g Testo schießen und 50mg Dianabol am Tag schlucken, ziemlich dumm aussehen.

Januar 25, 2008

Kreativer Anabolika-Schmuggler

Filed under: Anabolika — Schlagwörter: , , , , , — steroidinformation @ 10:20 pm

Am 21. Januar 2008 wurde ein 30jähriger Libyer am International Airport in Malta von Zollbehörden dabei erwischt, wie er 24.000 Thai Dianabol („Anabol Tablets„) importieren wollte. Eigentlich nichts sonderliches, erfährt man von solchen Versuchen doch in schöner Regelmäßigkeit. Was jedoch diese Schlagzeile wert ist, ist die Art und Weise, wie er den Schmuggel vertuschen wollte.

Die 24.000 Thai Dianabol Tabletten (Wirkstoff Methandienon/Methandrostenolon) hat er nämlich sorgfältig in 1.000er Einheiten (jeweils ein Beutel Anabol Tablets) in 24 einzelne Konservendosen gefüllt, ursprünglicher Inhalt: Bohnen.

Nachdem er die Konservendosen befüllt hatte, hat er versucht, diese wieder bestmöglich zu versiegeln, was am Zoll dann natürlich aufgefallen ist.

Pech für den Schmuggler, dass er den Inhalt der 24 Dosen Bohnen entsorgt hat. Hätte er den Inhalt komplett gegessen, so wäre es ihm mit Sicherheit möglich gewesen, die Zollbeamten und alle anderen Menschen in seiner näheren Umgebung ins Koma zu pupsen 🙂 Danach wäre die Flucht kein Problem mehr gewesen. Durch diesen Faux Pas muss der Arme nun 6 Monate auf Bewährung über sich ergehen lassen. Was aber noch viel schlimmer ist: Alle 24.000 Thai Dianabol wurden vernichtet.

Anabol Dianabol Methandienon Methandrostenolon

November 29, 2007

Wer vier Ampullen Testosteron Enantat besitzt, ist ein Schwerverbrecher…

Filed under: Anabolika — Schlagwörter: , , , , , — steroidinformation @ 10:31 am

…zumindest laut folgender Verordnung der nicht geringen Mengen von Dopingmitteln des Bundesrats:

http://www.umwelt-online.de/cgi-bin/parser/Drucksachen/drucknews.cgi?texte=0677_2D07#h15

Für all diejenigen, die zu faul sind, einen Link zu klicken, hier die Liste in all ihrer Pracht:

1-Androstendiol 3000 mg
1-Androstendion 3000 mg
Bolandiol 3000 mg
Bolasteron 450 mg
Boldenon 1500 mg
Boldion 3000 mg
Calusteron 450 mg
Clostebol  
– Depot-Zubereitungen 80 mg
– andere Zubereitungen 900 mg
Danazol 3000 mg
Dehydrochlormethyltestosteron 450 mg
Desoxymethyltestosteron 450 mg
Drostanolon 1015 mg
Ethylestrenol 450 mg
Fluoxymesteron 450 mg
Formebolon 450 mg
Furazabol 450 mg
Gestrinon 450 mg
4-Hydroxytestosteron 1500 mg
Mestanolon 450 mg
Mesterolon 1500 mg
Metandienon 150 mg
Metenolon  
– Depot-Zubereitungen 150 mg
– andere Zubereitungen 1500 mg
Methandriol 450 mg
Methasteron 450 mg
Methyldienolon 450 mg
Methyl-1-testosteron 450 mg
Methylnortestosteron 450 mg
Methyltrienolon 450 mg
Methyltestosteron 450 mg
Miboleron 450 mg
Nandrolon 45 mg
19-Norandrostendion 3000 mg
Norboleton 450 mg
Norclostebol 1500 mg
Norethandrolon 450 mg
Oxabolon 75 mg
Oxandrolon 450 mg
Oxymesteron 450 mg
Oxymetholon 450 mg
Prostanozol 1500 mg
Quinbolon 1500 mg
Stanozolol  
– Depot-Zubreitungen 100 mg
– andere Zubereitungen 150 mg
Stenbolon 1500 mg
1-Testosteron 1500 mg
Tetrahydrogestrinon 450 mg
Trenbolon 450 mg
b) Endogene anabolandrogene Steroide
nicht geringe Menge
Androstendiol 3000 mg
Androstendion 3000 mg
Androstanolon, synonym Dihydrotestosteron 1500 mg
Prasteron, synonym Dehydroepiandrosteron, DHEA  
– Depot-Zubereitungen 144 mg
– andere Zubereitungen 3000 mg
Testosteron  
– Depot-Zubereitungen 632 mg
– andere Zubereitungen 3000 mg
ausgenommen Pflaster 67,2 mg

Bei Stoffen, die als Ester vorliegen, erfolgt Umrechnung auf die freie Verbindung

2. Andere anabole Wirkstoffe

nicht geringe Menge
Clenbuterol 2,1 mg
Tibolon 75 mg
Zeranol 4,5 mg
Zilpaterol 4,5 mg

II. Hormone und verwandte Verbindungen

1. Erythropoietin und Analoga

nicht geringe Menge
Epoetin alfa, -beta 24000 IE
Epoetin delta 24000 IE
Darbepoetin alfa 120 ug

2. Wachstumshormon und Insulin-ähnliche Wachstumsfaktoren, synonym Insulinlike Groth Factors, IGF-1

nicht geringe Menge
Somatropin 16 mg
Mecasermin 216 mg

3. Gonadotropine

nicht geringe Menge
Choriongonadotropin (HCG) 24000 IE
Choriogonadotropin alfa 6500 IE
Lutropin alfa 2250 IE

4. Insulin

nicht geringe Menge
Insulin 400 IE

5. Kortikotropine

nicht geringe Menge
Kortikotropin 1200 IE
Tetracosactid  
– Depot- Zubereitungen 12 mg
– andere Zubereitungen 0,25 mg

III. Substanzen mit antiestrogener Wirkung

1. Aromatasehemmer

nicht geringe Menge
Anastrozol 30 mg
Letrozol 75 mg
Aminoglutethimid 30000 mg
Exemestan 750 mg
Formestan 600 mg
Testolacton 6000 mg

2. Selektive Estrogen-Rezeptor-Modulatoren (SERMs)

nicht geringe Menge
Raloxifen 1680 mg
Tamoxifen 1200 mg
Toremifen 1800 mg

3. Andere antiestrogen wirkende Substanzen

nicht geringe Menge
Clomifen 509 mg
Cyclofenil 12000 mg
Fulvestrant 250 mg

Rechenbeispiel: Eine Ampulle Testoviron Depot enthält 250mg Testosteron Enantat, nach Abzug des Enantat-Esters bleiben ca. 180mg Testosteron erhalten. Demnach fallen vier dieser Ampullen (= 720mg reines Testosteron) bereits in die Straffälligkeit (632mg Testosteron als Depot-Zubereitung nach Abzug des Esters).

Nicht anders sieht es bei Dianabol aus: Wehe dem, der mit 30 Tabletten Thais erwischt wird. Beschweren sollte man sich jedoch nicht, sind die 30 Tabletten doch noch recht großzügig im Vergleich mit den 2 Ampullen Winstrol Depot, die laut dieser Verordnung bereits strafbar sind 🙂

Ok, ein wenig Schwarzmalerei muss sein. Eigentlich will der Staat damit nur den Handel und besonders die Untergrundlaboratorien und Homebrewer dran kriegen, da ihm hier Steuereinnahmen in Millionenhöhe flöten gehen. Wenn sich ein Karl-Heinz Stoffberg mit Oxys die Leber kaputt knallt, wird das wohl weiterhin kaum jemanden stören 🙂

Bloggen auf WordPress.com.