Der Anabolika und Steroid Info und News Blog

Mai 26, 2008

Diamondtropin oder wie man Leute verarscht :)

Filed under: Anabolika — Schlagwörter: , , , , , , — steroidinformation @ 11:53 pm

Wow! Ein neues und ultra cooles Wachstumshormon-Präparat ist auf dem Markt: Diamondtropin! Funky Verpackung, schnittiges Design und hipper Brandname! nachdem Jins (Jintropin) nach dem harten Durchgreifen der chinesischen Regierung dank der Olympischen Spiele erstmal weitestgehend aus den Lagern der Dealer verschwunden sind, nutzen viele Untergrundlaboratorien die Gunst der Stunde und werfen immer neue Wachstumshormon-Präparate auf den Markt. Natürliches alles 191aa-Wachs und von bester Qualität. Dass 99% davon eigentlich billige Bulkware aus ein paar Zeilen zuvor genanntem Land sind, schnell mal mit einem eigenen Label versehen, wissen nur die wenigsten Käufer.

Und die Verkäufer tun natürlich auch alles dafür, dass diese es nicht erfahren. Warum auch, kommen doch nur unangenehme Fragen bei herum. Eine davon könnte beispielsweise wie folgt lauten: „Warum verkaufst Du mir billige Blue Tops, die im Einkauf nicht mehr als 1,50 US Dollar pro I.E. (Internationale Einheit) kosten für 4 Euro?“ Die Antwort des Dealers: *Schallendes Gelächter* „Weil der Wachstumshormon-Markt halt immer kleiner wird und entsprechend höhere Preise verlangt werden können, Du Wurm!“ Dumm nur für die Verkäufer: Aus Indien kommt derzeit kilogrammweise hochwertiges Wachstumshormon ins gelobte Land.

Und bis dahin kann eine 10 I.E. Ampulle Blue Tops, die in Wahrheit oftmals nur 4-8 I.E. enthalten, auch gerne mal 40 Euro oder mehr kosten 🙂

Advertisements

Mai 17, 2008

Das BALCO Doping für Sprinter

Filed under: Anabolika — Schlagwörter: , , , , , , , , , — steroidinformation @ 7:27 pm

In einem Brief an den britischen Sprinter Dwain Chambers offenbart der ehemalige Kopf von BALCO, Victor Conte, das typische Doping-Programm für Sprinter. Benutzt werden vorrangig sieben unterschiedliche Substanzen und dies speziell in der Off Season, wenn das schwerste Training ansteht.

1. THG (Tetrahydrogestrinon)
Das ehemals nicht nachweisbare Designersteroid THG, welches speziell von BALCO zum nicht nachweisbaren Doping entwickelt worden ist, wird nur zweimal wöchentlich verwendet und zwar an den beiden schwersten Krafttrainingstagen, um die Regeneration und Heilung zu beschleunigen. Jeweils 30 IU wurden dabei morgens unter die Zunge geträufelt. Nach drei Wochen der Anwendung folgte eine Woche Pause.

2. Wachstumshormon (STH / Somatropin)
Jeweils 4,5 IU dreimal wöchentlich vor dem Schlafengehen verabreicht, sollten die Erholung fördern.

3. Testosteron-/Epitestosteron-Creme
Eine spezielle Creme mit den Inhaltsstoffen Testosteron und Epitestosteron wurde zweimal wöchentlich in einer Dosierung von jeweils 50mg Testosteron und 2,5mg Epitestosteron (20:1 Verhältnis) in die Unterarme einmassiert. Hierdurch sollte zum einen die durch die THG Gabe verursachte Unterdrückung der körpereigenen Testosteronproduktion ausgeglichen und zum anderen die Erholung beschleunigt werden. 3 Wochen on, 1 Woche off.

4. EPO (Erytropoietin)
EPO wurde dreimal pro Woche in den ersten beiden Wochen eines Cycles benutzt. Jeweils 4000 IU sollten die Sauerstoffversorgung des Bluts und damit die Ausdauerleistung verbessern.

5. Insulin
Jeweils 3 IU Insulin wurden nach dem Training zusammen mit 30g Dextrose, 30g Whey-Protein und 3g Creatin verabreicht. Sinn und Zweck ist hier primär die schnellere Regeneration nach dem Training.

6. Modafinil
Modafinil erhöht die Aufmerksamkeit und die Wachheit und wurde speziell vor einem Wettkampf in einer Dosierung von 200mg eingenommen.

7. T3 (Liothyronin)
Das synthetische Schilddrüsenhormon sollte in einer Dosierung von 50mcg eine Stunde vor einem Wettkampf eingenommen den Stoffwechsel und die Schnelligkeit erhöhen.

Auffallend an diesem Dopingplan sind die doch recht geringen Dosierungen, die verwendet wurden. Das lässt gängige Internetforen-User, die sich wöchentlich 1g Testo schießen und 50mg Dianabol am Tag schlucken, ziemlich dumm aussehen.

Mai 1, 2008

Anabolika im Netz

Filed under: Anabolika — Schlagwörter: — steroidinformation @ 9:18 pm

Nachts, wenn alle Menschen schlafen und Werwölfe um die Häuser ziehen, surfe ich gerne herum und suche nach dem neusten Shit zum Thema „Anabolika“. Egal ob neue Produkte, neue Websites oder wieder mal eine dumme und mistekackig schlecht recherchierte Newsreportage. Oft sind die Sachen, die ich finde, so schlecht, dass es sich nicht lohnt, darüber zu berichten. Doch mit der Seite, die Euch heute vorstellen möchte, ist es anders…

Durch Eingabe des Keywords „Anabolika“ bin ich bei Drug Info Pool gelandet, einer Seite, die sich mit Drogen allgemein beschäftigt. Eine nette Idee. Man zieht eine Seite auf, die sich dann mit so ziemlich jedem Suchtmittel dieser Welt beschäftigt. Dass hier und da kleine Flüchtigkeitsfehler geschehen, darüber kann man dann auch mal bei einer so großen Seite hinweg sehen.

So auch beim Thema „Anabolika„. Schaut Euch die Seite einfach mal an und urteilt dann selbst. Wir haben den 1. Mai und ich sitze vor dem Computer. Bin gerade mit meiner heutigen Arbeit fertig geworden und nicht in der Stimmung, alle Fehler und Missgeschicke dieser Seite aufzuzählen. Aber Ihr seid ja nicht auf den Kopf gefallen, sodass ich da auf Euch baue, dass Ihr die nicht ganz so stimmigen Behauptungen von alleine findet.

Einen schönen restlichen Tag der Arbeit wünscht Euch Euer Lötbert van Houten (nein, kein Pseudonym, sondern mein korrekter und vollständiger Geburtsname)

Bloggen auf WordPress.com.