Der Anabolika und Steroid Info und News Blog

Februar 15, 2008

Homebrewer mit Humor

Filed under: Anabolika — Schlagwörter: , , , , , , , , — steroidinformation @ 3:27 pm

Immer wenn man denkt, die deutsche Homebrewer-Szene hätte endlich ein Ende, schießt ein neuer aus dem Boden. Bei Homebrewern, die ihre Sache gut machen und sich einen guten „Firmennamen“ einfallen lassen, ist ja nichts dagegen zu sagen. Sobald jedoch der Grüßenwahn einsetzt und ein Homebrewer sein Unternehmen mit einem Inc., GmbH oder Corp. versieht, wird es jedoch amüsant.

So auch bei meinem jüngsten Streifzug durch bislang noch unentdeckte Anabolika-Foren. Ich liebe Threads wie „UGL-Infos“, „UGL-Bilder“ und „UGL-Produkte-Thread“, weil mir dabei jedesmal so richtig bewußt wird, wie verzweifelt manch Steroid-Verwender doch sein muss, wenn er solche Produkte verwendet. Noch mehr liebe ich jedoch die Überheblichkeit, mit der die Homebrewer diesen Umstand ausnutzen und sich bewußt über ihre Kunden lustig machen 🙂

Bestes Beispiel – die „Steroid Apotheke“ 🙂 Da Bilder mehr als tausend Worte sagen, here we go:

Steroid Apotheke

Nichts gegen innovative Namen, aber das offizielle Logo deutscher Apotheken zu klauen und dann seine Eigenkreation noch mit einem (R) zu versehen, das ist geil 🙂

Ich möchte nicht wissen, wieviele Anfänger und Unwissende dieses Foto bereits gesehen haben und sich auf die nächst gelegene Apotheke gemacht haben, um Testosteron Propionat von der „Steroid Apotheke“ zu kaufen 🙂

Sollte es einen Oscar, einen Bambi oder sonst irgendeinen Ehrenpreis für den humorvollsten Homebrewer geben, die Steroid Apotheke wäre mein Favorit für den Sieg!

Februar 11, 2008

Amerikanisches Untergrundlaboratorium bekennt sich schuldig

UGL Texstar Labs, Phalco Labs und Nassau Pharmaceuticals – so heißen bzw. hießen drei große amerikanische Untergrundlaboratorien, die im Zuge der „Operation Raw Deal“ ausradiert wurden.

Kenneth Herbert, einer der Köpfe hinter diesen drei Untergrundlaboratorien, hat sich jüngst schuldig der Anklage des Anabolikabesitzes mit der Absicht des Weiterverkaufs bekannt und kooperiert nun mit den Behörden, um ein möglichst mildest Urteil zu erhaschen. Unter anderem fallen gelassen werden hierbei die Anklage der Geldwäsche, was ein sehr gewichtiger Anklagepunkt angesichts des Umfangs der drei Untergrundlaboratorien war.

In Kenneth Herbert´s Haus wurden bei einer Hausdurchsuchung u.a. folgende Dinge gefunden:

  • 4 Tablettenpressen
  • ca. 8 Kilogramm unterschiedlicher Steroidpulver (!)
  • über 100.000 Anabolika-Tabletten
  • ein komplettes Labor inkl. diverser Ampullen und Zubehör

Mit den beschlagnahmten Dingen wäre die Produktion von ca. 50.000 Tabletten pro Stunden möglich gewesen!

Herberts erwarten 5 Jahre Gefängnis und/oder eine 250.000 $ Strafe. Da Herberts mit den Behörden kooperiert, wurde eine Strafe am untersten Ende der gesetzlichen Möglichkeiten vorgeschlagen.

Februar 4, 2008

Profi-Bodybuilder Lee Priest – Selbstmord?

Filed under: Sonstiges — Schlagwörter: , , , , , , , , — steroidinformation @ 5:55 pm

Am 3. Februar machte ein Gerücht die Runde, das mich in eine traurige Stimmung versetzte. Profi-Bodybuilder Lee Priest soll Selbstmord begangen haben! Wenige Stunden später wurde diese Meldung von Ami-Seiten dementiert. Er hätte es nur versucht. Nach einem Streit mit seiner neuen Freundin (seine Ehe mit Profi-Bodybuilderin Kathy Lee-Francois ist dahin, obwohl beide bisher nicht geschieden sind), die ihn dann aus ihrem Haus in Arizona geworfen hat, kam er wohl erstmal in einem Hotel unter, wo ihn dann sein Freund und ebenfalls Profi-Bodybuilder Rusty Jeffers mit aufgeschlitzten Pulsadern gefunden haben soll. Nach Erstversorgung seitens eines Notarztes soll es danach in ein bisher geheimes Krankenhaus gegangen sein, wo erst ein Toxologisches Screening durchgeführt wurde (mit positivem Befund, genaue Details unbekannt) und anschließend ein zweitägiger Aufenthalt in einer „Nervenheilanstalt“ Pflicht ist.

Auf allen großen Ami-Seiten wurde dies alles dann heute aber erneut komplett dementiert. Lee sei die letzten zwei Tage gar nicht in Arizona gewesen sein, sondern in Kalifornien, wo er angeblich ein neues Auto gekauft hat.

Ein dummer Publicity-Streich? Wer hätte was davon? Oder doch die Wahrheit? Vorzustellen wäre es, da die Bodybuilder-Gemeinde ja krankhaft zusammen hält und mit Sicherheit das Thema „anabole/androgene Steroide“ erneut ein Thema in den Medien gewesen wäre, was die Amis nach „Operation Raw Deal“ natürlich möglichst vermeiden möchten, da die Quellen für ihre Mittelchen immer mehr versiegen 🙂

Wie auch immer, ich wünsche Lee nur das Beste, da er in meinen Augen trotz seiner geringen Körpergröße ein wahrer Bodybuilding-Champion ist!

Februar 1, 2008

Profi-Bodybuilder Hidetada Yamagishi´s Kurplan

Filed under: Sonstiges — Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , — steroidinformation @ 11:01 pm

Profi-Bodybuilder Hidetada Yamagishi, der vor Kurzem wegen Besitzes und Verkaufs von Anabolika verhaftet wurde, hat erneut Schlagzeilen gemacht, in dem er für seine Verteidigung eine der bekanntesten und erfolgreichsten Anwälte Hollywoods, Shawn Chapman Holley engagierte, die bereits Celebrities wie Paris Hilton, Nicole Richie, Michelle Rodriguez und O.J. Simpson aus so manch misslicher Lage heraushauen konnte.

Pünktlich zu dieser Schlagzeile ist dann auch bekannt geworden, was Hidetada bei seiner Einreise in die USA zwecks Teilnahme am 2008 Ironman Pro und der 2008 Arnold Schwarzenegger Classic alles „importierte“: Testosteron, Trenbolon, Mesterolon (Proviron), Oxandrolon, Stanozolol (Winstrol), HCG, Tamoxifen (Nolvadex) und Viagra und Cialis.

Hidetada Yamagashi Testosteron Trenbolon

Update: Alle Anklagepunkte gegen Hidetada sind fallengelassen worden, bis auf den unerlaubten Besitz von Viagra, was angesichts der anderen Anklagepunkte keine sonderlich harte Strafe nach sich ziehen wird.

Arnold Schwarzenegger steht hinter „Rambo“ Sylvester Stallone

Filed under: Sonstiges — Schlagwörter: , , , , , , , — steroidinformation @ 4:26 pm

In den 80er Jahren waren der „Terminator“ Arnold Schwarzenegger und „Rocky“/“Rambo“ Sylvester Stallone bittere Rivalen an den Kinokassen, heutzutage sind sie beste Freunde, die sich gegenseitig den Rücken stärken.

Dazu Stallone: „Nachdem Arnold Govener geworden ist, hatte sich zwischen uns eine freundschaftliche Beziehung aufgebaut. Wir trafen uns seitdem oft im „Cafe Rome“, doch seitdem dort das Rauchen verboten wurde, haben wir unsere Treffen in Hinterhöfe verlagert, in denen wir ein paar Züge an unseren Zigarren genießen und über das Haushalts-Budget fachsimpeln. Wir treffen unsderzeit jeden Samstag.“

Schwarzenegger ist sogar ein Fan von Sylvester´s Filmen und nahm erst kürzlich seine beiden Söhne mit zur Filmpremiere des neuen „Rambo“-Films in Las Vegas.

Sicherlich wird Arnold durch seine enge Beziehung mit Sylvester Kritik ernten, der ja bekanntlich nach der Premiere seines letzen „Rocky“-Films „Rocky Balboa“ mit einigen Ampullen Wachstumshormon bei einer Promotiontour in Australien erwischt worden war und den Gebrauch mittlerweile auch offen zugegeben hat und auch als Anti-Aging-Maßnahme weiterhin verteidigt.

Doch Arnold sollte dies egal sein, erntet er doch ohnehin schon ausreichend negative Kritik als Veranstalter der jährlich stattfindenden Bodybuilding-Meisterschaft „Arnold´s Classic“, bei der der Gebrauch von Anabolika für die meisten Journalisten offensichtlich erscheint.

Trotz aller Negativkritik ist es schön zu sehen, dass Arnold seine Wurzeln nicht vergessen hat und dem Sport, der ihn berühmt gemacht hat, weiterhin seine Liebe zeigt.

Weiterführende Informationen: Arnold Schwarzeneggers damals liebster Anabolika-Stack

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.